Meine Datafeedr Erfahrung

 in Meine Datafeedr ErfahrungAls Affiliate ist man immer auf der Suche nach einer Software, die einem viel Arbeit abnimmt, damit man sich auf die wirklich wichtigen Dinge konzentrieren kann.

So war auch ich lange damit beschäftigt nach einer geeigneten Lösung zu suchen. Ich wollte eine Software, die am besten mit WordPress läuft und mir dabei hilft einen kompletten Affiliate-Shop aufzubauen.

Ich war lange auf der Suche und habe viele Plugins ausgetestet, wie z.B. jiffuy. Damit habe ich mir einen Shop mit fast 4000 Seiten aufgebaut bis ich eines Tages mit Entsetzen feststellen mußte, dass der Betreiber vom Markt verschwunden ist. Nicht mal die generierten Umsätze habe ich ausbezahlt bekommen. Aber genug von der Vergangenheit. Jetzt habe ich endlich ein sensationelles Plugin gefunden, um einen erfolgreichen Affiliate Shop aufzubauen:

Datafeedr – ein englischer Anbieter, der sich auf Affiliate Shops mit WordPress spezialisiert hat. Nach einer ausführlichen E-Mail Anfrage an den Betreiber konnte mir dieser bestätigen, dass die Software auch ohne Probleme mit deutschen Netzwerken wie affili.net, Amazon oder Tradedoubler funktioniert. Sofort habe ich mir das Plugin bestellt um es auszutesten. Das war vor etwa einem Jahr und bis heute nutze ich Datafeedr.

Die Leistungen von Datafeedr

Die Bedienung von Datafeedr ist einfach, sogar die SEO-Optimierung Ihres Affiliate Shops ist bereits gewährleistet, da Sie WordPress nutzen können. Zudem bietet das Plugin eine Funktion an, mit der man automatisch alle Produktbeschreibungen spinnen kann.

Für Ihren Shop können Sie ein beliebiges WordPress Theme nutzen, so können Sie zu den Kategorien etwas schreiben oder Blogbeiträge einbringen. Mit Datafeedr können Sie Produkte, Beschreibungen von Produkten, eine Tag-Cloud mit Produktnamen und natürlich eine Suchfunktion für die Besucher integrieren.

In einen Artikel können Sie beispielsweise drei von Ihnen gewählte Produkte aus einer selbstdefinierten Kategorie einsetzen. Sie profitieren von einer einfachen Bedienung und müssen sich um nichts weiter kümmern, da sich die Preise von selbst aktualisieren.

Mit verschiedenen Tools, beispielsweise mit Widgets und Shortcuts, können Sie die Benutzung für die Besucher erleichtern, indem Produktfotos, die ein Besucher gerade betrachtet, in den Vordergrund gerückt werden können. Sie benötigen nicht viele Vorkenntnisse, um mit Datafeedr zu arbeiten.

Profis können die Templates nach Belieben verändern und den Shop ihren Bedürfnissen nach anpassen.

 

Hier spricht Eric von Datafeedr über sein Plugin:

 

Das bietet Datafeedr

Die Nutzung von Datafeedr kann ich Ihnen aufgrund meiner eigenen Datafeedr Erfahrung sehr empfehlen. Datafeedr macht es möglich, einen Affiliate Shop mit WordPress aufzubauen. Das Plugin können Sie zu einem günstigen Preis nutzen, Sie bezahlen monatlich. Der Preis richtet sich danach, ob Sie nur einen Shop, bis zu 5 oder unbegrenzt viele Shops betreiben möchten.

Die Betreiber von Datafeedr bieten Ihnen die Möglichkeit, den Service über einen Zeitraum von 30 Tagen zu testen. Sollten Sie nicht zufrieden sein, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Sie behalten 100% der Affiliateprovision, an Datafeedr zahlen Sie immer den selben Betrag von $27/Monat, egal wieviel Sie mit Ihrem Shop umsetzen.

Ich war von Beginn an überzeugt, vor allem können Sie den Support nutzen, wenn Sie Fragen oder Probleme haben. Ich habe den Support sehr oft genutzt. Das war am Anfang, als ich sicher sein wollte, ob ich beim Aufbau meines Affiliate Shops wirklich alles richtig mache. Meistens kam die Antwort wenige Stunden später. Ich habe schnell gemerkt, dass da jemand mit viel Herzblut dabei ist.

Sollten Sie Ihren Affiliate-Shop irgendwann aufgeben oder möchten Sie Datafeedr nicht mehr nutzen, so können Sie kurzfristig kündigen.

Tipps zum Umgang mit Datafeedr
  • Auf Youtube finden Sie jede Menge Anleitungen wie man mit Datafeedr arbeitet. Sogar wenn Sie kein Englisch verstehen, Sie sehen ja wohin geklickt wird und das Resultat am Ende ist immer klar.
  • Setzen sie alle Produkt-Detailseiten auf noindex, um Dublicate-Content zu vermeiden, alternativ können Sie die Spinning-Funktion nutzen.
  • Schreiben Sie Beschreibungen für Ihre Kategorieseiten
  • Verfassen Sie zusätzlich Artikel, um bestimmte Produkte oder Produktgruppen vorzustellen, in die Artikel können Sie beliebige Produkte einbauen
  • Sie können mit Datafeedr sogar Preisvergleiche und Couponing-Seiten erstellen

>> Weitere Informationen finden Sie hier

Mein Fazit

Zum Schluss möchte ich Ihnen natürlich meinen Affiliate Shop nicht vorenthalten. Schauen Sie sich doch einmal meine Webseite www.herrenmore.de an. Diese Webseite wurde mit Datafeedr aufgebaut, sie ist übersichtlich und benutzerfreundlich. Natürlich noch nicht komplett, aber ich arbeite täglich dran. Ich nutze das Plugin jetzt seid über einem Jahr und würde es jedem weiterempfehlen. Natürlich müssen Sie Ihre Webseite dann auch vermarkten, ohne Besucher bringt Ihnen auch die beste Software nicht viel.

Bei Fragen können Sie mir gerne schreiben: info [at] reffss.de

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrem eigenen Affiliate-Shop!